Was ist eigentlich eine Freie Trauung

Häufig werde ich gefragt, was eigentlich eine Freie Trauung ist. Besonders die eingeladenen Gäste wissen dies häufig nicht.

 

Das wichtigste an dem Begriff ist das Wort FREI.

 

Ein Brautpaar kann FREI von jeder Konfession die Hochzeit so gestallten wie man es sich selbst vorstellt.

 


Die rechtlich bindende Eheschließung ist in Deutschland die standesamtliche Trauung. Kein Brautpaar kommt also um den teilweise bürokratisch wirkenden Termin herum. Eine Freie Trauung kann dies also nicht ersetzen, da sie nicht rechtlich wirksam ist. 

Jedoch ist eine Kombination durchaus eine Variante, sprecht mich gerne an, wenn Ihr mehr darüber erfahren wollt.

"Wie Kirche ohne Kirche"

Am einfachsten beschreibe ich eine Freie Trauung immer mit dieser Aussage.

 

Eine kirchliche Hochzeit ist vielleicht nicht mehr modern, oder es geht aus unterschiedlichen Gründen nicht.

 

Der Ablauf einer Freien Trauung erinnert aber häufig doch irgendwie an eine Freie Trauung.

 

In einer Freien Trauung hat das Brautpaar die Möglichkeit trotzdem schön und ganz groß zu heiraten.

Freie Location Wahl

Egal, ob unter freiem Himmel, auf dem Fußballplatz, in Ehemaligen Kirchen, in wunderschönen Sälen,... am Strand, in der Natur.... im eigenen Garten oder auf dem heimischen Hof....

 

Bei einer Freien Trauung hat das Brautpaar FREIE Auswahl.

 

Individuell

Im Standesamt geht es um den formellen Akt, in der Kirche geht es um Gott,.....

 

Bei einer Freien Trauung wird die Zeremonie individuell auf das Brautpaar abgestimmt und hier geht es NUR um das Brautpaar!

 

Nicht nur der Ablauf kann individuell gestaltet werden, vor allem die Rede baut sich aus der persönlichen Geschichte des Paares auf und wird daher einzigartig.